Domain-Umzüge

zu uns

Wenn Sie eine Domain von Ihrem alten Provider zu uns transferieren wollen (sei es, als Zusatz- oder Inklusiv-Domain), beachten Sie bitte folgende Hinweise.

  1. Beauftragen Sie uns mit dem Umzug der Domain.
    Hierfür bestellen Sie die Domain über die Webseite oder per eMail an den Kontakt.
  2. Teilen Sie dem bisherigen Provider schriftlich mit, dass Sie die Domain transferieren wollen.
    Nutzen Sie hierfür folgendes Formular, falls Ihr bisheriger Provider keines anbietet:
    kk-antrag.pdf
    Die Angaben bzgl. Kundennummer etc. beziehen sich auf die bisherigen Daten bei Ihrem alten Provider!
    Senden Sie das Formular an den Provider sowie zusätzlich in Kopie an uns.

    Fordern Sie außerdem vom bisherigen Provider, falls dies nicht automatisch passiert, die sog. Auth-Info bzw. den Auth-Code an und teilen uns diese mit. Ohne diesen Codes können wir den Transfer nicht einleiten!
  3. Wir initiieren den KK-Antrag nach Erhalt des Formulars. Das Formular selbst ist notwendig, damit wir uns bei Problemen direkt an die entsprechenden Registrare / die DENIC wenden können.

Achtung: Belassen Sie alle eMail-Adressen während der Umzugsphase sowie bis zu 2 Tage danach umbedingt wie bisher und löschen keine Adressen beim bisherigen Provider!

Bis sich die Änderung der Server-Adresse bei den anderen Server „herumgesprochen“ hat, kann es 1-2 Tage dauern. Sollte die Ziel-eMail-Adresse bei einem Einlieferungsversuch nicht existieren, erhält der Absender eine Fehler-eMail, dass der Empfänger nicht existiert!

Die technischen Gegebenheiten werden in der Wikipedia ansprechend erklärt: Konnektivitätskoordination

Achtung!

Ein Domain-Transfer betrifft ausschließlich die Domain an sich, die Webseite, E-Mails und Datenbanken verbleiben unverändert bei Ihrem alten Provider!

Die Webseite muss vorab auf unsere Server übertragen werden!

Wenn Sie hierbei Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie unseren Support!

Unterschiedliche Vorgehensweise je TopLevelDomain

  • bei .DE-Domains wird der Domain-Transfer sofort durchgeführt, sobald wir den Transfer mit der Auth-Info eingeleitet haben. Weitere Zustimmungen oder Bestätigungen sind nicht möglich. Die Auth-Info wird vom bisherigen Provider generiert und ist nur 30 Tage gültig, danach muss ein neuer Code angefordert werden!
  • bei CNOBI-Domains (COM, NET, ORG, BIZ, INFO) muss der bisherige Provider die Wechsel-Sperre aufheben („clientTransferProhibited nach ok), andernfalls ist kein Transfer möglich.
    Nach dem Start des Transfers erhalten der Domain-Inhaber sowie der Admin-C (administrative Ansprechpartner) eine Nachricht von “domain-robot.org„, in der Sie aufgefordert werden, dem Transfer zuzustimmen. Findet diese Zustimmung nicht binnen 7 Tagen statt, so gilt der Transfer als abgelehnt!
    Anschließend wird der Transfer durchgeführt, dies kann bis zu 7 Tagen dauern.
  • bei .COM-Domains ist der Transfer erst frühestens 60 Kalendertage nach dem Registrieren der Domain möglich, vor diesem Tag schlagen alle Transfer-Versuche fehl.
  • Für den Transfer von .AT-Domains ist u.U. die Übermittlung eines Daten-Änderungs-Formulars an die österreichische Registry NIC.AT notwendig. Diese wird per E-Mail um dieses Formular bitten.
    Beachten Sie beim Ausfüllen des Formulars:
    • Geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen bei „Name der unterzeichnenden Person (Druckbuchstaben)“ an.
    • Neuer Provider sind nicht wir, sondern unser Domain-Provider!
      • Firmenname: InterNetX GmbH
      • E-Mail: tld@internetx.de
      • Telefon: +49 941 59559-482

Providerspezifische Hinweise

Je nach bisherigem Provider gibt es Abweichungen von oben genanntem Ablauf.

1&1

1&1 akzeptiert ausschließlich Kündigungen, die mit dem hausinternen Kündigungsformular erstellt wurden.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der 1&1-Hilfe-Seite.

Deutsche Telekom AG / T-Online

Um eine Domain von der Deutschen Telekom AG bzw. T-Online zu uns zu transferieren und somit einen Providerwechsel durchführen zu können, müssen Sie die Domain kündigen und einen Providerwechsel veranlassen. Das benötigte Formular erhalten Sie vom Support.

Wenn eine AuthInfo benötigt wird (beispielsweise für die Toplevel-Domains .DE, .COM, .NET o.ä.), so müssen Sie nach Auskunft des Telekom-Teams diese per E-Mail anfordern:

Wenn Sie für den Umzug Ihrer Domain zu einem anderen Provider einen Auth-Code benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail an „domain.zdk-oldenburg@telekom.de“ mit dem Betreff „Auth-Code- /-Info-Anforderung [Ihre
Domain(s)]“.
Im E-Mail Text beauftragen Sie bitte formlos die Zusendung des Auth-Codes. Anschließend wird Ihnen der Auth-Code an die E-Mail-Adresse des Domaininhabers zugesandt. Die E-Mail-Adresse des Domaininhabers
können Sie im Homepagecenter (http://homepagecenter.t-home.de) unter „Domain / Inhaberdaten“ einsehen.
Alternativ können Sie in der E-Mail beauftragen das der Auth-Code an die eingetragene Faxnummer gesandt werden soll.

HostEurope

Informationen zum Providerwechsel weg von HostEurope finden Sie in deren FAQ:

ACHTUNG: Wird der Transfer einer Domain erfolgreich abgeschlossen, löscht HostEurope sofort alle DNS-Einträge der Domain!

Somit ist diese ab dem Zeitpunkt des Domain-Transfers nicht mehr erreichbar, bis die Änderung der NameServer bzw. des Providers bei der Registry (DENIC, …) bzw. den Internet-Service-Providern bekannt ist!

Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Terminabsprache des Transfers mit uns!

Strato

Für Strato empfiehlt sich ebenfalls das hausinterne Kündigungsformular, erhältlich unter folgender URL:

United Domains

Domain-Transfers bzw. Kündigungen beschreibt United Domains auf folgender FAQ-Seite:

Web.DE

weg von uns

Sollten Sie sich entscheiden, von uns wegzugehen und Ihre Domain mitzunehmen, ist dies natürlich möglich.

Teilen Sie dem neuen Provider die Domain mit und benutzen dessen Formular, um uns den neuen Domain-Provider mitzuteilen.

Wir geben alle Domains, die von uns weg gehen und für die ein entsprechender KK-Antrag vorliegt, sofort frei.

Den Zeitpunkt des Domain-Umzuges können Sie frei bestimmen. Beachten Sie jedoch, dass wir Beträge, die bereits im voraus bezahlt wurden, nicht an Sie zurücküberweisen können - Sie haben bei uns Verträge mit bestimmten Laufzeiten geschlossen, an deren Einhaltung beide Seiten gebunden sind.

Da ein Providerwechsel auch immer eine Kündigung darstellt, beachten Sie auch die Hinweise bzgl. Vertragskündigungen!